Bergischer Panorama-Radweg

Durch hügeliges Bergland fahren und trotzdem nicht ins Schwitzen kommen? Bahntrassen-Radeln ist eine feine Sache, denn Radler profitieren davon, dass auch Züge keine steilen Anstiege mögen. Auf dieser Strecke geht es nicht nur durch abwechslungsreiche Landschaften und schöne Städtchen. Das Besondere an der Route sind die Zeugnisse der Ingenieurskunst, die Tunnel, Viadukte und zahlreichen Brücken.

Zum Reiseverlauf

Reiseverlauf

Tag1

Wir starten am Baldeney See entlang des Ruhrradweges nach Hattingen. Hier beginnt die Strecke der ehemaligen Kohlen- bahn, welche die Ruhr mit der Wupper verbindet (50 km). Wir wohnen im 4-Sterne Hotel „Vienna House Easy“ Wuppertal.

Tag 2

Natürlich darf eine Fahrt mit der Wuppertaler Schwebebahn nicht fehlen. Unsere heutige Panoramaroute führt über Solingen vorbei an der Müngstener Brücke, der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands. Ein Highlight an der Strecke ist das Schloss Burg, die größte wiederaufgebaute Burganlage Westdeutschlands.
Via Wermelskirchen und Hückeswagen führt unsere Route nach Wipperfürth. (54 km)

Tag 3

Der heutige Tag führt uns von Wipperfürth durch das Bergische Land bis ins sauerländische Olpe. In weiten Teilen verläuft der Weg über stillgelegte Bahntrassen. Rückfahrt in die Heimat am frühen Abend.

Leistungen

  • An- und Abreise in einem unserer Luxus-Fernreisebusse mit Fahrradbeförderung

  • Alle Transfer-, Ausflugs-und Besichtigungsfahrten vor Ort

  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel „Vienna House Easy“ im Doppelzimmer inkl. Frühstück

  • Volles Programm (wie beschrieben)

  • Engagierte „Höffmann-Reisebegleitung“

Höffmann empfiehlt

Besonderes erleben Reise-Ideen

Buchung